Mit einer speziellen Laserbehandlung befreien wir Sie auf unkomplizierte Weise von Ihren alten, ungeliebten Tätowierungen.

Tattooentfernung

Tattoos werden in den letzten Jahren immer beliebter. Manche stellen einen sehr wichtigen Moment im Leben eines Menschen dar, andere sehen einfach gut aus, manche waren nur impulsive Entscheidungen, die wir nicht mehr mögen und manche Tattoos waren einfach nur schlecht gemacht.

Dies wäre kein Problem, wenn Tattoos leicht zu entfernen wären, aber dank des qualifizierten Personals und der Technologie, die wir hier bei Areum verwenden, sollten Ihnen unerwünschte Tattoos keine Kopfschmerzen mehr bereiten.

Behandlungsoptionen Minimal Invasiv
Ausfallszeit 0 Tage
Kosten Preise variieren je nach Tattoo

Verfahren

Durch das Laserlicht wird das Pigment zersprengt, anschließend wird das zersprengte Gewebe über die Lymphgefäße abtransportiert.

Die Lichtenergie durchdringt die Haut und hinterlässt normalerweise keine Schäden. Auf dem Weg durch die Haut gibt der Laser jedoch Wärme ab, wodurch eine thermische Hautreaktion entstehen kann. Deshalb ist es sinnvoll, die behandelte Haut danach sehr gut zu kühlen. Dies lindert die Reizung der behandelten Hautareale.

Die Wirkung der Energie des Laserlichts ist mit dem Schnappen eines Gummibandes vergleichbar. Der Schmerzfaktor ist abhängig von der Sensibilität des Patienten und der zu behandelnden Körperstelle, ähnlich wie beim Tätowieren selbst.

Bei der Entfernung von Tätowierungen wird die Haut direkt nach der Behandlung eine weiße Färbung aufweisen, die nach wenigen Minuten in eine leicht rotgefärbte Schwellung umschlägt. Nach kurzer Zeit lassen diese Symptome jedoch nach.

Gelegentlich kann es zu einer Hypopigmentierung und Aufhellung der Haut kommen. Der normale Hautfarbton sollte aber nach drei bis vier Monaten nach der letzten Behandlung zurückkehren.
Dunkle Farben lassen sich etwas schneller entfernen als bunte Tattoos.

Der Patient kann sofort nach der Behandlung wieder seinen gewohnten Tätigkeiten nachgehen.

Das erwartet mich…

Tattoo Entfernung kann beängstigend klingen, besonders wenn Sie nicht wissen, was Sie erwartet. Aus diesem Grund haben wir eine einfache Liste mit den wichtigsten Schritten zusammengestellt.

  1. Erstes Beratungsgespräch

    Im Erstgespräch werden Sie über den Ablauf und mögliche Risiken informiert und alle Ihre Fragen, die Sie zur Tattooentfernung haben, geklärt. Wie viele Sitzungen für eine Entfernung Ihres Tattoos benötigt werden, hängt von der Farbe, Größe und Qualität des Tattoos ab.

  2. Die Vorbereitung

    Das Areal wird vor der Behandlung desinfiziert. Für die Therapie ist grundsätzlich keine Lokalanästhesie notwendig, dennoch können Sie gerne darauf zurückgreifen. 1-2 Studen vorher kann eine Anästhesie in Form einer Creme aufgetragen werden. Der Schmerzfaktor ist abhängig von der Sensibilität des Patienten und der zu behandelnden Körperstelle, ähnlich wie beim Tätowieren selbst.

  3. Die Behandlung

    Danach beginnt die Laserbehandlung. Die Wirkung der Energie des Laserlichts ist mit dem Schnappen eines Gummibandes vergleichbar. Währendessen wird eine Schutzbrille getragen.

  4. Nach der Behandlung

    Nach der Behandlung kühlen und verschließen wir Ihre Wunde fachgerecht. Zwischen den Behandlungen sollten Sie 6-8 Wochen Abstand halten, damit sich Ihr Körper regenerieren kann.

Jetzt loslegen

Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit

    Fragen?
    +43 463 500 651
    Mo-Fr, 9-16 Uhr

    Häufige Fragen und Antworten (FAQ)

    Zwischen zwei Anwendungen des Lasers sollten mindestens 6 bis 8 Wochen vergehen.

    Nach 4 bis 6 Wochen sollte das Tattoo langsam verblassen.

    Der behandelte Bereich wird während des Prozesses unterschiedlich stark schmerzen. Kleinere Verletzungen durch den Laser führen zu Rötungen und Blasen in der Haut. 

    Das Tattoo wird durch einen gepulsten Laser entfernt, der die Farbpigmente zerstört.

    Risiken

    Die Risiken einer Laserbehandlung in der Ästhetischen Tageschirurgie von Dr. Lisborg sind äußerst gering. Trotzdem möchten wir Sie gerne über mögliche ungewollte Reaktionen Ihres Körpers aufklären. Gelegentlich kann es zu einer Hypopigmentierung und Aufhellung der Haut kommen. Der normale Hautfarbton sollte aber nach drei bis vier Monaten nach der letzten Behandlung zurückkehren.

    Von Laserbehandlungen sollte man absehen bei: Schwangerschaft, akuter Epilepsie (Anfälle könnten durch den Laser-Blitz ausgelöst werden), Herzschrittmachern, bestimmten Medikamenten. Ausführliche Informationen über die Risiken Ihrer Laserbehandlung erhalten Sie selbstverständlich bei unserem gemeinsamen Erstgespräch in der Ästhetischen Tageschirurgie.

    Kosten

    So einzigartig, wie jeder Mensch ist, so individuell auf ihn zugeschnitten muss auch die jeweilige Behandlung sein. Dementsprechend unterschiedlich können sich auch die Preise gestalten.

    Gerne informieren wir Sie ausführlich über die Preisgestaltung für Ihre ganz persönliche Behandlung sowie mögliche Finanzierungsmöglichkeiten mittels unseres Partners bei Ihrem Beratungsgespräch in der Ästhetischen Tageschirurgie.

    Vereinbaren Sie hier ein unverbindliches Beratungsgespräch

    Wir freuen uns, von Ihnen zu hören! Fühlen Sie sich frei, uns alles zu fragen, bevor Sie sich entscheiden!